Allgemeine Trainingsbedingungen von

Dummytraining mit Pfiff

Die Allgemeinen Trainingsbedingungen (ATB´s) haben ihre Gültigkeit für die Inanspruchnahme der Dienstle von Dummytraining mit Pfiff. Sie gelten für mein Angebot inklusive evtl. intern angebotenen und von mir als Leiter durchgeführten Seminare. Die Bedingungen gelten mit der Anmeldung zum Training als angenommen. Abweichungen zu unseren ATB´s bedürfen der schriftlichen Form.

-1-

Jeder Hundehalter ist verpflichtet seinen Hund vollumfänglich impfen zu lassen und muss den Impfpass vorlegen können. Es können nur Hunde teilnehmen, die über einen vollen, noch gültigen Impfschutz verfügen (Welpen dem Alter entsprechend) und eine gültige Haftpflichtversicherung haben. Die Nachweise sind entsprechend vorzulegen bzw. werden durch die Zustimmung der ATB´s versichert.

 

-2-

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, für seinen Hund eine private Haftpflichtversicherung (die auch für Schäden während des Hundeschulbetriebes haftet) abzuschließen und vorzulegen.

 

-3-

Es dürfen nur gesunde Tiere am Training teilnehmen. Über bestehende (besonders ansteckende) Krankheiten der Hunde ist Dummytraining mit Pfiff unverzüglich bzw. noch vor Beginn des Trainings in Kenntnis zu setzen. Läufige Hündinnen sind dem Trainer anzuzeigen und es wird dann nach Absprache entschieden, ob die Hündin trotzdem am Training teilnehmen kann.

 

-4-

Dummytraining mit Pfiff sowie der Jagdpächter, sofern in seinem gepachteten Revier geübt wird, übernehmen keinerlei Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die durch Ausübung der gezeigten Trainingseinheiten entstehen. Der/Die Teilnehmer/in haftet für die von sich und seinem/ihrem Hund verursachten Schäden. Dies gilt auch für mitgebrachte Hunde, die nicht am Training oder sonstigen Angeboten teilnehmen sollten. Die Teilnahme am Training oder der Besuch sämtlicher anderen angebotenen Dienste (Seminare, Test Prüfungsvorbereitung usw.) von Dummytraining mit Pfiff erfolgen auf eigenes Risiko. Schadenersatzansprüche - gleich aus welchem Rechtsgrund - gegenüber Dummytraining mit Pfiff oder den Jagdpächter bestehen nicht. Der/Die Teilnehmer/in verzichtet hiermit auf jeglichen Haftungsanspruch. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht in Fällen grober Fahrlässigkeit oder des Vorsatzes des Trainingsleiters.

   

-5-

Kinder unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder mit deren schriftlicher Zustimmung am Training oder Seminar teilnehmen.

 

-6-

Eine Trainingseinheit (TE) umfasst im Einzeltraining normalerweise 60 - 90 Minuten, im Gruppentraining 90 - 150 Minuten, im Welpen- und Junghundetraining maximal 60 Minuten. Üblicherweise betragen die Trainingsblöcke im Gruppentraining 10 TE und im Einzeltraining 5 TE.

 

-6.1-

Die Inanspruchnahme meiner Dienste als Trainer von Dummytraining mit Pfiff sind kostenlos. Sollte auf dem Hundeplatz geübt werden, entstehen für die Benutzung des Grundstückes keine Kosten.

 

-6.2- 

Da allerdings das Training überwiegend in einem fremden Jagdrevier und NICHT auf dem Trainingsplatz stattfindet, berechnet der Jagdpächter dem Teilnehmer für die Benutzung seines Revieres eine "Beunruhigungs-Pauschale", die direkt an ihn zu leisten ist.

 

Ein Kennenlern- bzw. 1. Schnuppertraining in diesem Revier ist aber ebenfalls kostenlos.

 

-7-

Mit Abgabe der Anmeldung (schriftlich, online, e-mail) für das Training bei Dummytraining mit Pfiff, ist die Teilnahme und Bezahlung der Revierbenutzung an den Jagdpächter verbindlich. Die Bezahlung hat umgehend nach Erhalt der Anmeldebestätigung per Überweisung erfolgen. In Ausnahmefällen kann vor Beginn der ersten TE der Block in bar an den Jagdpächter entrichtet werden. Für interne, von mir durchgeführte Seminare oder andere Dienste gilt ebenfalls bezgl. der Teilnahme und Bezahlung vorstehendes.

 

-8-

Stornierungen müssen stets schriftlich (Mail/Post) erfolgen.

 

Seminare:

Dummytraining mit Pfiff bietet selbst keine Seminare an. Sollten Seminare durch externe Trainer angeboten werden, gelten deren Bedingungen. Diese werden dann in der "Ausschreibung" bekanntgeben.

Gruppentraining:

Eine Abmeldung vom Gruppentraining sollte bis spätestens zwei Stunden vor Beginn des Trainings erfolgen, damit für die restliche Gruppe keine Wartezeit entsteht. Eine Rückerstattung für die Revierbenutzung durch den Jagdpächter entfällt. In Ausnahmefällen, kann die TE ohne Zusatzkosten nachgeholt werden.

Einzeltraining:

Die Verschiebung oder Absage einer vereinbarten Einzeltrainingseinheit muss mindestens 24 Stunden vorher durch den Teilnehmer stattfinden. Erfolgt dies verspätet oder gar nicht, muss die Reviergebühr an den Jagdpächter voll beglichen werden.


Sollte eine TE im Einzel- oder Gruppentraining durch den Trainer abgesagt werden müssen, wird der Unterricht selbstverständlich nachgeholt. Die Teilnehmer des Trainings werden in diesem Fall rechtzeitig informiert.

 

-9-

Bei Ausfall einer Schulung durch einen externen Veranstalter - aus welchen Gründen auch immer wird die Veranstaltungsgebühr vollständig vom externen Veranstalter den Teilnehmern zurück erstattet. Es besteht kein Anspruch auf die Durchführung der Schulung - auch nicht zu einem Ersatztermin - jedoch wird Dummytraining mit Pfiff bemüht sein, eine zufrieden stellende Lösung für möglichst alle Teilnehmer zu finden.
Des Weiteren besteht kein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall. Auch wird für mittelbare Schäden - insbesondere Gewinnverlust oder Ansprüche Dritter nicht gehaftet.

 

-10-

Es kann keine Erfolgsgarantie gegeben werden, da der Erfolg der Unterrichtsstunden auch immer von den Teilnehmern abhängt und wie ernsthaft sie daran mitarbeiten. Es kann keine Garantie für das Erreichen von Erziehungs- und Ausbildungszielen gegeben werden, da der Erfolg des Trainings auch immer von den Teilnehmern abhängt und wie ernsthaft sie daran mitarbeiten. Dummytraining mit Pfiff und deren Trainer stellen nur Wegweiser und Wegbegleiter dar, die jedem, die es wollen, deren Richtung zeigen. Die jeweilige Richtung einschlagen, annehmen und den Weg bestreiten, das muss jeder Hundeführer selbst. Der Erfolg ist letztlich von jedem Hundeführer selbst abhängig.

 

-11-

Das Urheberrecht an und bei unseren Veranstaltungen, verteilten Unterlagen und Dokumentationen liegt ausschließlich bei Dummytraining mit Pfiff. Ausnahmen sind als solche gekennzeichnet. Eine Veröffentlichung oder Weitergabe an Dritte bedarf unserer Zustimmung.

 

-12-

Fotos und Videosequenzen, welche während den Veranstaltungen (Trainingseinheiten, Seminaren etc.) entstehen, dürfen von Dummytraining mit Pfiff benutzt und auf der Homepage von Dummytraining mit Pfiff veröffentlicht werden. Wird dies von einem Teilnehmer nicht gewünscht, ist dies ausdrücklich und schriftlich (Mail/Post) mitzuteilen.

 

-13-

Sollten einzelne Klauseln der Trainingsbedingungen von Dummytraining mit Pfiff rechtsunwirksam sein, so bleiben die anderen Punkte dieser Bedingungen davon unberührt.

 

 

 

                                  Dummytraining mit Pfiff – Anne Dorner – Juli 2020 (V2)

 

 

>nach oben<                        >zurück zur Startseite<

Homepage durchsuchen

Unsere Flat´s, Jala und Kera
Unsere Flat´s, Jala und Kera

Neuigkeiten

 

 

 

 

Dummyspaziergang am Sonntag 16. Februar 2020

Apport des Wasserdummy-einmal anders! Sollte ein Retriever nicht ins Wasser gleiten?!
Apport des Wasserdummy-einmal anders! Sollte ein Retriever nicht ins Wasser gleiten?!

Unser Trainingswetter

Besucher Online:

    Aktualisiert am

  09.05.2020 - 13:50 Uhr

  Lesen Sie in den

 

NEUIGKEITEN

 

unsere Erlebnisse von der Ausbildung in der

 Jagdschule

Rotes Schloss

 und unserer Jägerprüfung,

die in der Zeit vom 23.02. bis 27.02.2013 statt fand.