Neues aus der Jagdschule "Rotes Schloss" 26.02.2013

Dienstag, 26.02.2013 - Putzen war angesagt am Tag des Lernens auf die mündliche Prüfung

Glücklich, dass das Handy immer noch nicht geklingelt hatte, standen wir um 8:00 Uhr auf. Der Schlaf war nicht tief. Ab und zu hörte man Anne auch was murmeln oder sie saß wie vom Blitz getroffen senkrecht im Bett. - Verschlafen!? - Ach nein, heute ist ja kein Prüfungstag. Zuerst mit den Hunden in den Park, Frühstück für die Hunde richten und Kaffee für uns.

 

Bewaffnet mit unserem Lehrmaterial, Kaffee und Tabak ging es dann in die große Etagenküche. Wir hatten nämlich ein Nichtraucherzimmer und konnten unserer Sucht nur dort frönen. Vorteilhaft war, dass die netten polnischen Handwerker, die das Schloss renovieren und auf demselben Stock wohnten, die Heimreise angetreten hatten. So konnten wir die Küche ungestört zum Lernen nutzen.

 

- Allerdings nur für kurze Zeit. - Anne ging auf einmal in unser Zimmer und kam umgehend mit Putzzeug zurück. Um sich zu entspannen, fing sie an die Küche zu schrubben. Spüle, Herd, Ofen, Tisch, und die Schränke mussten dran glauben. Wäre Wandfarbe vor Ort gewesen, hätte sie sicherlich die Küche noch geweißelt!! Sie brauchte die Beschäftigung, um sich bei der Arbeit, all die vielen Dinge, die man wissen musste, zu sortieren.

 

Wann wirft wer ab? Wann wird gefegt? Wann ist Brunft- und Setzzeit? Wer hat alles eine Eiruhe? Wie läuft die Brunftzeit ab? Wann hat wer Jagdzeit? Wie unterscheidet sich Bussard vom Habicht? Wer brütet am Boden? Nestflüchter? Kulturfolger? Greif- oder Bisstöter, welche Ente ist Schwimm- welche Tauchente? Wer ist Zugvogel? Wie kirren, für wen Ablenkfütterung? Wann darf man das? Ortsfest, oder nicht?  Welche Pflanzen für welchen Wildacker? Was ist vor der Wildackerbestellung alles zubeachten? Welche Hunde für was geeignet? Welche Rasse gibt es Lang-, Kurz-, Stock-, oder Stichelhaarig? Wie viele Teckelschläge gibt es? Was sind die Zuchtziele? Angewölft oder antrainiert? Dann all die Gesetze? Sachliche, örtliche, zeitliche Verbote? Bundesjagd-,  Landesjagd-, Bundesarten-, Tierschutz-, Tierseuchen-, Naturschutzgesetz, StGB, BGB und deren Durchführungsverordnungen, Raben-, Kormoranverordnung, strafbare Handlungen, Ordnungswidrigkeiten? Was waren noch mal Coccidien? Sind das Viren, Bakterien, Einzeller? Kann es vom Tier auf den Mensch übertragen werden? Welche Organe werden befallen? Genusstauglich oder doch nicht? Anzeigepflichtig? Wie funktioniert ein Kesseltreiben, welche Jagdsignale werden verwendet? Welche Aufgaben hat der Jagdleiter? Was steht in der UVV-Jagd? Wann darf die Brakenjagd erfolgen? Suche? Stöbern? Pirsch-, Bruchzeichen? Wann ist es verboten Sonn- und Feiertags zu jagen? Wann ist es eine Treibjagd, wann eine Gesellschaftsjagd? Was darf der Jugendjagdscheininhaber alles tun? Welcher Baum wächst wo? Wer verbeißt welche Baumart am liebsten? ....?, ...? Fragen über Fragen, Antworten und Abläufe gingen einem durch den Kopf. Man hatte das Gefühl, dass einem ständig die Antworten wieder aus dem Gedächtnis fallen und der Kopf für all dies einfach zu klein sei. 

 

Nachdem Anne mit der Putzerei fertig war, sah man ihr die Erleichterung richtig an. - Dies hat ihr toll geholfen, alles bzw. fast alles zu verinnerlichen. Trotzdem nahmen wir im Bett unsere Aufschriebe nochmals zur Hand und gingen diese wiederum bis spät in die Nacht hinein immer und immer wieder durch.

 

Von unserer mündlichen Prüfung in Kürze.

 

 

>nach oben<            >eine Seite zurück<            >zurück zur Startseite<

Homepage durchsuchen

Unsere Flat´s, Jala und Kera
Unsere Flat´s, Jala und Kera

Latest NEWS

 

29.04.2017 -  Tagesseminar

 

 24.12.2016 - Weichnachtsgrüße

 

04.12.2016 - Impressionen zum Adventspaziergang

 

Apport des Wasserdummy-einmal anders! Sollte ein Retriever nicht ins Wasser gleiten?!
Apport des Wasserdummy-einmal anders! Sollte ein Retriever nicht ins Wasser gleiten?!

Unser Trainingswetter

Besucher Online:

    Aktualisiert am

  08.03.2017 - 19:49 Uhr

  Lesen Sie in den

 

NEUIGKEITEN

 

unsere Erlebnisse von der Ausbildung in der

 Jagdschule

Rotes Schloss

 und unserer Jägerprüfung,

die in der Zeit vom 23.02. bis 27.02.2013 statt fand.