Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreich bestandenen Prüfung APD/R - A

Paula bei der Arbeit (Copywright labrodor-of-hohenlohe)
Paula bei der Arbeit (Copywright labrodor-of-hohenlohe)

Nachdem Petra mit dem Ergebnis bzw. der Leistung von Paula bei der Dummyprüfung in Backnang am 02.11.2013 nicht zufrieden sein konnte, konnte sie nun den wahren Leistungsstand ihrer Labradorhündin, LANTANA SPIRIT KISS ME QUICK, genannt Paula am 05.04.2014 bei der Dummyprüfung "A", die der DRC-Mitte, BZG 8 - Mainz-Wiesbaden im Raum Großheubach ausgerichtet hat, zeigen.

 

Unter Richter Detlef Henrich bestand das Team erfolgreich die Prüfung mit 65/80 Punkten und dem Prädikat "Sehr Gut".

 

Hierzu gratulieren wir ganz herzlichst und freuen uns mit euch über diesen schönen Erfolg.  - Nun kann auch bald die "F" angegangen werden.

 

Petra hat uns freundlicher Weise einen kurzen Bericht von ihrer Prüfung verfasst, der mit einem Klick auf "mehr lesen" gelesen werden kann.

E-Mail vom 06.04.2014 von Petra

 

Hallo zusammen,
habe Euch mal die Aufgabenstellung aus meiner Sicht in Kurzfassung aufgeschrieben.


Meine Einschätzung dazu: Aufgaben sahen eigentlich einfach aus, geringe Entfernungen, Verlorensuche war übersichtlich, Richter war klar und unauffällig für den Hund (bei der Fußarbeit zum Beispiel), er hat sich eher im Schatten des HF aufgehalten und dadurch für den Hd. keine Ablenkung dargestellt, vor der Wasseraufgabe durften wir alle unsere Hunde vorher ins Wasser lassen!!!!

 

Jetzt zu Paula:
bei der Suche war sie so gründlich, dass sie statt das 2. Dummy erst noch einen Knochen gefunden und den glücklicherweise mir ausgehändigt hat (dabei habe ich Blut & Wasser geschwitzt, könnt ihr Euch denken). Deshalb sollten wir dann noch ein 3. Dummy holen. Klappte super. Richter gab mir 13 Punkte, auch weil ich sie animiert habe, schnell zurück zu kommen, damit sie nicht noch ein anderes Dummy unterwegs findet. Er meinte, dass Paula das nicht gebraucht hätte.


Appell & Apport liefen super! Paula machte ihre Sache super, tolle Fußarbeit, schön steady, Dummy nach kurzem Schnüffeln gefunden. 18 Punkte.


Markierung: Super markiert! 20 Punkte


Wasser: Da hat Prinzessin sich wieder beim Einstieg geziert und ich musste sie nochmal auffordern. Bei der Ausgabe war es nochmal spannend, weil sie das Dummy nur kanpp im Maul hatte, habe ich sie zum schnellen Herkommen animiert. Dadurch hat die Ausgabe in die Hand noch gut geklappt. Habe aber dadurch auch Pkt. verloren. 14 Punkte.

Von 15 Teilnehmern haben tatsächlich 5 Hunde durch Einspringen beim Appell eine Null-Runde kassiert. Das war gar nicht so einfach, auf das Dummy zuzulaufen, die Hunde haben das als Aufforderung verstanden, loszurennen. Auch deshalb habe ich paar Punkte eingebüßt, weil ich in diesen Momenten, nochmal "Sitz" gegeben habe und beim Loslaufen "Fuß"! Aber diese Punkte habe ich gerne verschenkt!!

Liebe Grüße von uns als Team, Petra & Paula,
bin froh, dass wir uns verbessern konnten.
Danke nochmals für Eure tolle Unterstützung!!!!!

 

 

DummyPrüfung A am 05.04.2014

 

1. Aufgabe: Verlorensuche

In einem kleinen Waldstück stehen HF, Hd. und Richter erhöht, ringsum das Suchengebiet ist abschüssig, ca. 3-4 m tiefer. 5 Dummys werden in das Gebiet hineingeworfen. Team sollte 2-3 Dummys holen.
Fazit: leichte Aufgabe, weil Dummys sichtig lagen und HF sich frei auf der Erhöhung bewegen durfte.

 

2.+3. Aufgabe: Appell & Markierung
- Hangige Wiese, nach unten abgegrenzt durch Hecke. HF, Hd. und Richter stehen oben, Werfer/Schütze  laufen vor der Hecke entlang. Fußarbeit nach unten auf die Hecke zu, nach 5 m bleiben Richter, HF/Hd. stehen, Schuss – Dummy fliegt, Trupp bewegt sich jetzt auf das Dummy zu, nach 5 m wieder Schuss, dann Apport.
Fazit: übersichtliches Gelände, Dummy lag nicht sichtig im Gras, Wind kam von rechts, die Schwierigkeit war dabei, dass sich HF/Hd. auf das Dummy hin bewegt haben, das animierte doch einige Hunde zum Einspringen….
- Danach Markierung gleich im rechten Winkel gearbeitet: Team bewegte sich jetzt kurz nach rechts, dort stand in ca. 20 m Entfernung an der Hecke der 2. Schütze/Werfer, Team bleibt stehen, Schuss – Dummy – Apport
Fazit: schöne einfache Markierung, Dummy fliegt ins Gras, war nicht sichtig

 

4. Aufgabe: Wasser
Am Mainufer an einer Stelle mit leichtem Einstieg wurde gearbeitet: Team steht ca. 8 m von der Uferkante, Schütze/Werfer stehen rechts, in 10 m Entferung vom Team, nahe an der Uferkante, Schuss – Dummy – Apport
Fazit: Leichte Übung, Schwierigkeiten evtl. durch Bäume an der Uferkante, die die freie Sicht aufs Dummy etwas erschwerten und als ein Hindernis für unerfahrene Hunde sein könnten.

 

Einen ausführlichen Bericht und Bilder gibt´s sicherlich bald auf der Homepage über Paula www.labrador-of-hohenlohe.de/

 

 

 

>nach oben<           >eine Seite zurück<            >zurück zur Startseite<   

Homepage durchsuchen

Unsere Flat´s, Jala und Kera
Unsere Flat´s, Jala und Kera

Latest NEWS

 

29.04.2017 -  Tagesseminar

 

 24.12.2016 - Weichnachtsgrüße

 

04.12.2016 - Impressionen zum Adventspaziergang

 

Apport des Wasserdummy-einmal anders! Sollte ein Retriever nicht ins Wasser gleiten?!
Apport des Wasserdummy-einmal anders! Sollte ein Retriever nicht ins Wasser gleiten?!

Unser Trainingswetter

Besucher Online:

    Aktualisiert am

  08.03.2017 - 19:49 Uhr

  Lesen Sie in den

 

NEUIGKEITEN

 

unsere Erlebnisse von der Ausbildung in der

 Jagdschule

Rotes Schloss

 und unserer Jägerprüfung,

die in der Zeit vom 23.02. bis 27.02.2013 statt fand.